Über mich

Alter: scheint eine Sache der Perspektive zu sein. Mein Vater fragte mich in schöner Regelmäßigkeit, zu meinem Geburtstag, wann ich denn endlich erwachsen und vernünftig werde.
Meine Söhne nehmen, laut ihrer Aussage, in meiner Gegenwart einen leichten Leichengeruch wahr. Wenn kein Spiegel in der Nähe ist, fühle ich mich wie 60 1/2, tatsächlich bin ich 61.

Größe: mit 1,62m definitiv groß genug. Ich will NICHT mehr wachsen, auch nicht an schwierigen Lebensumständen.

Gewicht: Mit meinen super dünnen Armen und Beinen und der gewaltigen Kugel in der Mitte könnte ich glatt Reklame für "Brot für die Welt" laufen.

Berufliche Vergangenheit:  Vielseitig. Gelernte Apothekenhelferin, danach diverse Jobs, die längste Zeit meines Lebens habe ich im Altenheim in verschiedenen Bereichen gearbeitet.

Nur eines werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr werden. Eine GUTE Hausfrau. Diesen Ehrgeiz hat man versäumt mir in die Wiege zu legen.

"Das Haus zu putzen, so lange die Kinder noch wachsen, ist wie Schnee schippen, wenn es noch schneit."

Familienstand: Zweimal geschieden, davon einmal glücklich.
3 liebreizende Kinder im Alter von 37, 35 und 18 Jahren.

Hobbys: lesen, malen, schreiben.

Schreiben: Schon im zweiten Schuljahr wollte ich Schriftstellerin werden. Von diesem hohen Ross haben meine Deutschlehrer mich schnell runtergeholt.
Vor 16 Jahren wollte ich es dann wissen und habe tollkühn und ohne zu wissen, was ich da überhaupt tue, einen Text bei einem Anthologie-Wettbewerb eingereicht und bin prompt auf Platz 6 gelandet.
Spätestens ab diesem Zeitpunkt schlug meine vielgepriesene Bescheidenheit um in Größenwahn. Seitdem habe ich sämtliche Internetforen mit meinem Geschreibsel zugemüllt.

 

Heute weiß ich, würde ich mir die kleinen und großen Widrigkeiten das Alltags nicht mit Humor von der Seele schreiben, ich für den Rest meines Lebens verzweifelte Tränen in mein Staubtuch weinen müsste.